AnimeY Ostereisuche vom 18. bis 20. April

Von Karfreitag bis Ostersonntag veranstaltet AnimeY eine Ostereiersuche. Auf unserer Webseite sind in

  • News-Artikel der letzten zwei Wochen
  • Reviews, Previews, Interviews oder Specials

… eines dieser beiden Bilder versteckt:

ostern1 ostern2

Continue Reading

DAISUKI zeigt »M3 that dark metal« im weltweiten Simulcast

M3 that dark metal

©Junichi Sato,Mari Okada,Satelight/M3 PROJECT

Das Online-Streaming-Portal DAISUKI.NET gab heute bekannt, dass es die Anime-Serie M3 that dark metal ab 22. April im weltweiten Simulcast präsentieren wird. Die Folgen erscheinen wöchentlich und das kurz nach der japanischen TV-Premiere.

M3 that dark metal entstand unter der Regie von Junichi Sato (Sailor Moon) für das Studio Satelight. Mari Okada (Black Butler) ist für die Serienkomposition verantwortlich und Shoji Kawamori (The Vision of Escaflowne) steuert das Design der Mechas bei. In der japanischen Sprachfassung ist Yoshitsugu Matsuoka (Kirito aus Sword Art Online) als der Hauptcharakter und Yoko Hikasa (Mio Akiyama aus K-On!) als Heldin der Geschichte zu hören. May’n wiederum steuert den Opening-Song Re:REMEMBER bei.

Continue Reading

Neues Bildmaterial zu »ALDNOAH ZERO«


Aldnoah Zero
lautet der Titel einer vielversprechenden Original-Anime-Serie, die in Zusammenarbeit zwischen A1-Pictures sowie dem neu gegründeten Studio TROYCA entsteht und in Japan diesen Sommer anlaufen wird. Hohe Erwartungen an dem Projekt stecken nicht zuletzt wegen dem namenhaften Produktionsteam, das sich hier eingefunden hat. Feder führt nämlich Szenarioschreiber Gen Urobuchi (Fate/Zero, Psycho-Pass), auf dem Regiestuhl nimmt Ei Aoki (Fate/Zero, Ga-Rei-Zero) und den Score komponiert Hiroyuki Sawano (Attack on Titan, Guilty Crown). Ein Eindruck, was dabei herauskommt, könnt ihr in einem neuen Trailer gewinnen:

Continue Reading

Neues von dem Spin-off und Sequel der »Neptunia«-Reihe


Bei uns steht mit Hyperdimension Neptunia: Producing Perfection ein Spin-off der bekannten JRPG-Reihe an. NIS America bringt das Popidol-Simulationsspiel  am 6. Juni auf den europäischen Markt. Anders als in vielen Rhytmus-Games gilt es nicht passend dem unterlegten Song Knöpfe zu drücken, sondern mit Kamera und Spotlight die Charaktere gelungen auf der Bühne in Szene zu setzen. Als Popidole stehen die vier CPUs, Neptune, Noire, Blanc und Vert für euch bereit. Das originelle aber äußerst seltsame Spielkonzept stellte NIS America in vier Trailern vor, je einen für jeden Charakter.

NeptuniaVictoryIIDegenkiPlayStationIn Japan ist währendessen im Entwicklerstudio Compile Heart der nächste Teil der Hauptreihe in der Mache, welcher auf dem Dengeki Game Festival 2014 erstmals enthüllt und nun  in einem Video angeteasert wurde. Wie das Dengeki PlayStation-Magazin verlauten ließ, stellt Hyperdimension Neptunia Victory II eine erwachsenere Neptune vor, welche anscheinend nicht mehr in der Lage ist, sich in eine Göttin zu verwandeln. Die Story wird sich zwischen drei Dimensionen abspielen und sich wohl Anleihen aus Final Fantasy und Dragon Quest bedienen. Außerdem wird ein neuer Charakter eingeführt werden, dessen Rolle noch unbekannt ist. Der Trailer liefert mit ein paar Pfrasen Hinweise auf die Geschichte: »Rette die Göttin, die in Vergessenheit geriet«, »Eine Umgestaltung der Gamindustri«, »Vier Personen des Goldenen Drittels« und »die letzte Gottheit«. Es wurde noch nicht preisgegeben, für welche Plattform dieser Ableger entwickelt wird, gut möglich schafft hiermit Neptunia seinen Sprung in die aktuelle Konsolen-Generation.

Continue Reading

Erscheingstermin für »Fairy Fencer F« und »Daganronpa 2«


Dieses Jahr hat der Entwickler Compile Heart, welcher euch durch die Hyperdimension Neptunia Reihe geläufig sein dürfte, ein anderes JRPG in petto. Mit Fairy Fencer F  bringt NIS America 2014 ein neuen Titel für PlayStation 3 nach Europa und Nordamerika. An diesem Spiel haben namenhafte Künstler wie Yoshitaka Amano (Final Fantasy I-VI), welcher die Götter-Gestalten entworfen hat, Tsunako (Neptunia, Date A Live), die den Charaktern ihr süßes Äußere verliehen hat, und Nobuo Uematsu (ebenso Final Fantasy), der den Score komponiert hat. Zur Freude der Genre-Fans kommt das JRPG mit sowohl englischer und als auch japanischer Sprachausgabe im Gepäck. In Nordamerika wird Fairy Fencer F nun am 23. September aufschlagen. Für Europa steht noch kein Termin fest.

Ebenso die Fortsetzung des kürzlich erschienen DanganRonpa: Trigger Happy Havoc hat nun einen Release-Zeitraum. Das Mystery-Grafik-Adventure aus dem Hause Spike Chunsoft (999, Virtue’s Last Reward) wird demnach am 2. September in Nordamerika für PlayStation Vita auf den Markt kommen. Unter anderem beinhaltet das Sequel eine Zahl an neuen Minispielen, welche den Mörder in diesem Battle Royale-Szenario entlarven sollen. Auch werden hier beide Sprachfassungen mitgeliefert. Für uns in Europa ist bislang terminlich nur das dritte Quartal angesetzt.

Quelle: NIS America Pressemeldung
©2014 COMPILE HEART

Lysosoup veröffentlicht »HARD♡BEAT« zur DoKomi

HARDBEAT Lysosoup

© 2014 Lysosoup

Lysosoup gehört unter den deutschen Manga-Zeichnern zu den besonders fleißigen Künstlern. Heuer brachte sie bereits den Boys-Love-Einzelband AZAT heraus und begann erst kürzlich den historisch angehauchten Romance-Titel bes kiyim. Zur DoKomi (7. und 8. Juni) dürfen Fans von Lysosoup gleich ein drittes Mal frohlocken. Mit HARD♡BEAT geht es wieder ab ins Boys-Love-Genre.

Der 19-Jährige Sango liebt Sexspielzeuge. Selbstgedrehte Pornos dienen dem Sportschüler als lukrative Einnahmequelle. Nur ein Mensch auf der Welt sollte niemals so ein Video von ihm in die Hände bekommen: sein bester Freund Kero. Kurz darauf wird Sango von ihm gemieden. Dabei ist er heimlich in Kero verliebt.

Ebenfalls im Manga marginal integriert sind Sportthemen wie Baseball und Kyudo mit dazu passender Bekleidung. Einen Vorgeschmack könnt ihr auf Animexx erhaschen. Da der Manga ab 18 ist, müsst ihr jedoch einen Account besitzen und einen Altersnachweis erbracht haben.

Quelle: Facebook

CHASMs »Demon Lord Camio« – Manga-Test

Demon Lord Camio CoverHinter dem Pseudonym CHASM verbergen sich Marika »demoniacalchild« Herzog (Art) und Michel Decomain (Story). Erstere erlangte in der Vergangenheit neben kleineren Werken hauptsächlich durch ihren vierteiligen Fantasy-Manga Grimoire an Bekanntheit. Die Reihe erschien beim Comic-Culture-Verlag, wo Michel Decomain als Redakteur arbeitet. Zusammen erschufen die beiden den Einzelband Demon Lord Camio, welcher am 6. März 2014 von Egmont Manga herausgebracht wurde. Worum es in dem dämonisch lustigen Manga geht und ob die höllischen Turbulenzen Potential für eine Fortsetzung hätten, erfahrt ihr bei uns.

Dämonenlord Camio muss etwas unternehmen. Sein Bruder Belial wurde ins Verlies von Antenora gesperrt. Was für ein himmelschreiendes Unrecht! Da kann Camio gar nicht anders, als die Fernbedienung aus der Hand zu legen und sich einen supergenialen, unfehlbaren Plan einfallen zu lassen, um Belial zu befreien. Erst einmal in Schale geworfen geht es dann schnurstracks zusammen mit seiner Leibwächterin Avaria in die Menschenwelt – und landet im Zimmer des pummeligen Möchtegern-Beschwörers Terry. Continue Reading

»Tales of Heart R« bekommt im Winter ein Release im westlichen Raum

In einer Videonachricht bestätigte der Produzent der Tales-Series, Hideo Baba, dass Tales of Hearts R im Winter ein westliches Release für die PlayStation Vita bekäme. Er bat Fans ebenso, gespannt auf Neuigkeiten zu Tales of Zestiria und Tales of Hearts R zu warten.

Continue Reading

Ankündigungen dreier Veröffentlichungstermine von peppermint anime

Sword Art Online Extra EditionGestern kündigte der große Anime Herausgeber peppermint anime drei Veröffentlichungstermine an.
Am 1. August 2014 kommt die Sword Art Online – Extra Edition zusammen mit dem Anime KILL la KILL auf vier Volumes als Blu-ray und DVD auf den Markt. Letzterer Titel erhält zum Start einen Sammelschuber.

Auch Samurai Flamenco mit vier Ausgaben wird im August erscheinen, aber der genaue Termin steht hier noch nicht fest.

In den nächsten Tagen gibt pepperrmint anime noch zwei weitere Ankündigungen heraus.

 © Reki Kawahara / ASCII Media Works / Sword Art Online Production Committee
© peppermint enterprise ltd & co kg, München, 2013

 

Deutscher Sprechercast von »Devil Survivor 2«

51WiLaRmO9L
Kazé bringt uns am 27. Juni die Anime-Umsetzung des Videospiels  Devil Survivor 2. Die 13-teilige Serie, welche im Frühjahr 2013 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, erscheint hierzulande auf vier Volumes, wobei die erste Ausgabe in einem Sammelschuber kommt. Die FSK-Bewertung steht inzwischen fest, der Titel erhält eine Altersfreigabe von 12 Jahren. Für die deutsche Tonfassung hat Kazé wieder das Berliner Studio TV+Synchron beauftragt, welches sich zuletzt für die Synchronisationen von BTOOOM! oder Waiting in the summer verantwortlich zeichnet. Derweil ist auch der deutsche Sprechercast bekannt:

Hauptfiguren

  • Hibiki Kuze -  Jan Makino  (Kaito in AnoNatsu, Otanashi in Angel Beats!)
  • Daichi Shijima – Konrad Bösherz (Suzaku in Code Geass, Yugi in Yu-Gi-Oh!)
  • Io Nitta – Nicole Hannak (Misaki in Maid-sama, Shiryuu  in Ikkitousen)
  • Yamato Houtsuin  – Fabian Oscar Wien
  • Ureu Mono – Steven Merting

Continue Reading

Arina Tanemuras »My Magic Fridays« – Manga-Test

Arina Tanemuras »My Magic Fridays«Neko to Watashi no Kinyobi - das aktuelle Werk der populären Shojo-Mangaka Arina Tanemura - erscheint seit Anfang Februar 2013 in Shueishas Margaret-MagazinIm März 2014 wurde der vierte Sammelband in Japan publiziert. TOKYOPOP holte den Titel unter My Magic Fridays nach Deutschland: Seit Mitte April 2014 steht das erste Volume in den Bücherläden. Tanemura-sensei kommt nun erstmals mit einer Romantik-Geschichte daher, die an ein älteres, weibliches Publikum gerichtet ist. Was das erste Taschenbuch parat hält, verrät euch dieser Artikel. 

Die 16-jährige Highschool-Schülerin Ai Tachibana ist ein ganz normales Mädchen, das niedliche Dinge und Schokolade mag. Zudem schwärmt sie für den populären Mia Serizawa, der eine Klassenstufe über Ai ist und ziemlich gut mit ihr klarkommt. Ai begegnet dem Schüler jeden Freitag in der Bibliothek. Schließlich wird das Mädchen gefragt, ob sie dem Mittelschüler Nekota beim Lernen helfen könnte. Ai kennt den niedlichen Jungen von früher und lehnt das Angebot nicht ab, zumal sie sich dadurch etwas Geld dazuverdienen kann und Nekotas Eltern mit der Bezahlung nicht gerade geizen, da diese steinreich sind. Ai lernt nun jeden Freitag mit dem Jungen. Continue Reading